Eine Webseite, die dir gefällt. Und deinen Klienten auch.

Best of both worlds...

Ich bin seit 2007 selbst Heilpraktikerin und habe neben meiner Agenturtätigkeit viele Jahre in eigener Praxis als solche gearbeitet. Ich bin also mit beiden Welten und ihren unterschiedlichen Anforderungen bestens vertraut. (Mehr über mich erfährst du hier.)

 

Deshalb weiß ich nicht nur, wie eine Therapeutenseite aufgebaut sein sollte, was also diese spezielle Zielgruppe (Patienten, Coachies, Klienten) anspricht, da ich mit dieser Zielgruppe ja selbst lange gearbeitet habe. Zudem habe ich in 19 Jahren Agenturarbeit als Projektleiterin für Webanwendungen für unzählige Projekte sichergestellt, dass wir professionelle Webseite erstellen, die gut funktionieren und bei Google gefunden werden. 


Heutzutage ist ja, was Design und Animation angeht, sehr vieles möglich. Es poppt hier etwas auf, dort fliegt etwas hinein, und beim Scrollen durch die Seite kommen weitere Überraschungen...


Ich finde aber: Was Design und generell den Look von Webseiten für Heilberufler betrifft, ist weniger mehr, denn: Deine Zielgruppe sind in der Regel Menschen in problematischen Situationen mit sensiblen Themen. Entsprechend ruhig, klar, unaufgeregt, achtsam und auch einfühlsam sollte die Ansprache sein, damit diese Menschen sich auf deiner Webseite wohl fühlen.

 

Hinzu kommt, dass du als Heilberufler*in darauf achten musst, dass deine Texte zwar aussagekräftig, aber keine Heilsversprechen sind. Auch die Bildsprache muss sorgfältig überlegt werden. So reagieren beispielsweise Klienten mit Angststörungen oder Traumatisierungen sehr empfindlich auf starke Bildmotive und du möchtest deine Interessenten ja anziehen und nicht abschrecken.

 

In diesem ganzen Prozess begleite ich dich sehr gerne. Ich bringe Klarheit und Struktur in deine Ideen und zusammen erstellen wir eine professionelle und schöne Webseite, die genau das widerspiegelt, was du bist und was du tust. Und zwar so, dass es auch bei deinen Wunschklienten gut ankommt.

 

Dass mir das ganz gut gelingt, spiegelt das Feedback meiner Kund*innen wieder. Schau dich gerne mal um unter meinen Lieblingen!


Ein typischer Projektablauf

...kann zum Beispiel so aussehen:


Schritt 1: Kennenlernen

  • Wir vereinbaren einen unverbindlichen Kennenlerntermin, bei dem wir herausfinden, ob ich die Richtige für dich und dein Anliegen bin.

Schritt 2: Briefing, Beratung, Auswahl des Systems

  • Falls ja, gibt es einen weiteren Termin mit mehr Zeit, bei dem wir gemeinsam herausfinden, für wen deine Webseite genau ist, wie du arbeitest, wie du dir die Webseite vorstellst und wie die Struktur (das Menü) sein sollte. Siehe auch: Was macht eine gut funktionierende Webseite aus?
  • Daraufhin werde ich dir das System empfehlen, das meiner Ansicht nach am besten geeignet ist, um deine Webseite zu erstellen. Siehe hierzu auch: Baukastensystem oder WordPress? 
  • Nach diesem Termin bekommst du eine Art Protokoll von mir, in dem ich wiederhole, was wir besprochen haben und dir aufschlüssle, welche Kosten mit dem gewählten System auf dich zukommen.

Schritt 3: Entwicklung des Designs

  • Wenn das System entschieden ist, bin ich dran: Ich erstelle ein Design für deine Webseite, manchmal sind es auch zwei oder drei Varianten. Dazu brauche ich noch keine fertigen Texte von dir. Hauptsache, die Struktur ist einigermaßen klar. Für den Rest verwende ich Blindtext.
  • Wenn du keine eigenen Fotos machen willst, kann es sein, dass ich in dieser Phase bereits etwas bei den Bildagenturen recherchiere und testweise ein paar Motive einsetze, damit wir die Wirkung von Fotos in deiner Webseite prüfen können.

Schritt 4: Präsentation, Feedback, Domainregistrierung

  • Dann treffen wir uns wieder (live oder per Videomeeting) und ich zeige dir meine Arbeit. Wir besprechen, was dir gefällt, welche Variante du bevorzugst, ob du Änderungen möchtest, etc. In dieser Phase finden  falls noch nicht geschehen  auch die Überlegungen zur Webseitenadresse (dein Domainname) statt und wenn das geklärt ist, helfe ich dir direkt mit der Registrierung bei einem günstigen Provider.

Schritt 5: Programmierung, Korrekturphase, Inhalte erstellen und einpflegen

  • Der Ablauf dieses Schrittes hängt vom gewählten System ab: Ist es WordPress, startet nun die Programmierung der Webseite. Ist es ein Baukastensystem, setze ich die Änderungen, die wir besprochen haben, direkt um und du kümmerst dich nun um die konkreten Inhalte, also um Texte und Fotos, falls du eigene Fotos machen lässt. Bei den Textarbeiten und beim Fotoshooting kann ich dich sehr gerne unterstützen.
  • Die Texte und die Fotos werden eingearbeitet und die Webseite fertig gestellt. Diese Phase kann – je nachdem was für ein Typ Mensch du bist – sehr schnell gehen oder sehr lange dauern. Beides ist mir recht. Falls du lieber noch ein paar Tage oder Wochen drüber schauen möchtest, oder dir einfach die Zeit fehlt, um dich um die Webseite zu kümmern, ist es eben so. Manchmal will gut Ding auch Weile haben.

Schritt 6: SEO, online stellen

  • Wenn alle Änderungen gemacht sind und du ganz und gar einverstanden bist mit dem Ergebnis, mache ich noch die Suchmaschinenoptimierung und dann wird die Seite mit deiner Domain verbunden und online gestellt. Nun ist deine Webseite offiziell im World Wide Web!
  • Eventuell kümmern wir uns noch ein wenig darum, dass Google deine Seite auch möglichst schnell findet. Da gibt es einige Möglichkeiten, die ich dir im Laufe unserer Zusammenarbeit erklären werde.

Interessiert?

Dann melde dich bei mir für ein Telefongespräch oder für einen unverbindlichen Kennenlerntermin. Schreib eine Mail an info@uschi-rapp-media.de oder ruf mich gerne an unter 0176 49 26 75 30.